· 

Wohin mit den großen Behältnissen?

Hier ein paar Tipps für eine platzsparende Aufbewahrung der Nahrungsergänzer:
Die Mengen an Nahrungsergänzer sind nicht gerade unerheblich. Vor allem sind sie in relativ großen Behältnissen untergebracht. 

Die Öle meist in 0,75 oder 1,0 Liter Flaschen und auch die Pulverförmigen bestellt man ja meist auch gleich, je nachdem wiewiel man täglich davon braucht, in kg-Gebinden. (linkes Bild)

Da ich mit Djego sehr viel unterwegs bin und bei beruflich bedingt mehreren Wohnsitzen, möchte man das ja nicht alles ständig mitschleppen. 

Deshalb bin ich dazu übergangen, bei www.paracelsus-versand.de kleinere Behältnisse zu bestellen. So z. B. zwei PET-Medizinflaschen in verschiedenen Größen für das Maiskeimöl und das MCT-Öl. Durch die dunkle Farbe sind die Öle geschützt. Außerdem haben die Flaschen schon einen Meßbecher 30ml in 2,5ml Einteilungen dabei. (rechts oben)
Das Kokosöl wandert in eine Salbenkruke 200g, oder 250ml. (rechts unten).

Das alles ist verhältnismäßig günstig in der Anschaffung und man spart viel Platz. So haben wir einen Vorrat von bis zu 20 Tagen dabei. Und auch in der heimischen Küche bleibt der Platzbedarf überschaubar. (Für irgendwas mußte mein BWL-Studium mit Schwerpunkt Logistik ja gut sein.)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0